Vor circa einem Jahr fuhr das 1968 gebaute Forschungsschiff Clupea im Hamburger Hafen ein um dort zur Sea-Watch 2 umgebaut zu werden und das hundertjährige Vorgängerschiff zu ersetzen.

„Sea-Watch e.V.“ ist ein 2015 von Harald Höppner gegründeter gemeinnütziger Verein zur zivilen Seenotrettung von Geflüchteten.

In einer Rekordzeit von wenigen Wochen brachte ein Team von Freiwilligen das Schiff auf Vordermann und statte es mit Technik aus. Von der Satellitenanlage über eine Modernisierung der Küche bis zu einem kompletten Behandlungsraum zur medizinischen Erstversorgung – vom Maschinenraum bis zum Außenanstrich bekam das Schiff eine komplette Überholung.

An mehreren Tagen der Umbauphase sowie zum Termin der Taufe am 18.März 2016 begleitete ich das Team und die Freiwilligen. Mal helfend mit Flex und Schutzbrille und mal fotografierend mit meiner Nikon. Das Ergebnis dieser spannenden Tage ist diese Fotoserie: 

Link zur Sea-Watch Fotoserie

Seit der Taufe kamen die Crews nach Angaben von Sea-Watch e.V. allein im Jahr 2016 über 20.000 Menschen in akuter Seenot zur Hilfe. 

Zur Zeit befindet sich die Sea-Watch 2 erneut im Trockendock. Diesmal in einer Werft in Malta um nach ihrem ersten Jahr nun für 2017 fit gemacht zu werden. 

Dazu könnt ihr auf der Sea-Watch Webseite mehr erfahren und auch für die unermüdliche Arbeit des Vereins spenden.

Also denn, checkt meine Bilder und den super Verein aus!

Cheers, euer Taro